Kirchenkonzert 2019

Spirituelle Vertiefung und musikalische Erbauung verspricht das inzwischen schon traditionelle vorösterliche Konzert der Musikkapelle Zams unter der Leitung von Rudolf Pascher.

Einmal mehr waren es die erlesene Auswahl von Musikstücken und die Texte von Pfarrer Herbert Traxl, welche am Sonntag in der voll besetzten Pfarrkirche Zams für meditative Stimmung sorgten.

"Dum Spiro Spero"

Solange ich atme, lebe ich.

Nach der Begrüßung durch Obmann Stephan Wohlfarter, erfüllten die Musik und die Texte den Kirchenraum. Werke wie "Fanfare" von Dietrich Buxtehude,  "Nimrod" (aus Enigma Variations) von Edward Elgar, "O Magnum Mysterium" von Morten Lauridsen, das "Lied ohne Worte" von Rolf Rudin, "Dum Spiro Spero" von Chris Pilsner oder "Praise the Lord" von Carl Wittrock wurden in gewohnter professioneller Manier von den Musikerinnen und Musikern der Musikkapelle zum besten gegeben.

Armin Klingseis brillierte als Solist

Mit dem Adagio aus dem Klarinettenkonzert in A-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart brillierte der erste Solist des Kirchenkonzertes.

Vanessa Gigele begeisterete auf dem Altsaxofon

Das sehr bekannte Musikstück "Air Nostalgique" von Sir Edward Elgar wurde von der Solistin Vanessa frei vorgetragen und dies in sehr ergreiffender Musikalität.

Alle Bilder im Überblick